Keine städtischen Subventionen für Extremisten

Keine städtischen Subventionen für Extremisten

- Wie bereits angekündigt, haben die Bürger Für Frankfurt BFF im Rahmen ihrer gestrigen Fraktionssitzung einen weitreichenden Antrag mit dem Betreff „Keine städtischen Subventionen für Extremisten“ verabschiedet, der deutlich über die bereits durch AfD und FDP erfolgten parlamentarischen Initiativen zu diesem Themenkomplex hinaus geht. [weiterlesen]

Kampf den fruchtbaren Äckern - 1

Kampf den fruchtbaren Äckern - 1

- In folgendem Text setzt sich der unabhängige Frankfurter Journalist Claus Folger mit dem geplanten neuen Stadtteil im Nordwesten Frankfurts auseinander. Er hat vor Ort recherchiert und sich auch mit grundsätzlichen Fragen dieser Planung beschäftigt. [weiterlesen]

Subventionierung von Linksextremisten beenden

Subventionierung von Linksextremisten beenden

- Bei einer Zusammenkunft linksextremistischer Kreise in ihrem Treffpunkt Café ExZess in Bockenheim herrschte dem Zeitungsbericht eines Augen- und Ohrenzeugen zufolge beste Stimmung. Der Grund: Die Anwesenden freuten sich freimütig über den „Erfolg“ ihrer Gesinnungsgenossen bei den Terroraktionen in Hamburg während des G 20-Treffens. [weiterlesen]

Stadtrat Jan Schneider im Elfenbeinturm

Stadtrat Jan Schneider im Elfenbeinturm

- Die Frankfurter Bürgerinnen und Bürger haben sich 2016 im Vergleich zu 2014 unsicherer in ihrer Stadt gefühlt. Das ist eines das wohl wichtigsten Ergebnis der Bürgerumfrage, die alle zwei Jahre stattfindet. Negativer Spitzenreiter bei den Unsicherheitsräumen, das war zu erwarten, ist der Hauptbahnhof samt Umfeld. [weiterlesen]

 Kein Tabubruch im Grüngürtel!

Kein Tabubruch im Grüngürtel!

- Nicht nur die Einwohnerzahl Frankfurts wächst kontinuierlich, sondern damit einhergehend auch die Schülerzahl in der Stadt. Ein Jahr nach der Amtsübernahme sieht sich die Frankfurter Bildungsdezernentin Sylvia Weber (SPD) mit den natürlichen Grenzen des Stadtwachstums konfrontiert und steht vor einem Dilemma... [weiterlesen]

 Keine Duldung rechtsfreier Räume in Frankfurt

Keine Duldung rechtsfreier Räume in Frankfurt

- Die verheerende Zerstörungswut linksextremer Krimineller und deren Gewaltexzesse anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg haben in dramatischer Weise deutlich werden lassen, wohin die Verharmlosung und Verhätschelung der linksextremen Szene in Deutschland, insbesondere von Seiten SPD, GRÜNEN und LINKEN in den letzten Jahren geführt hat. [weiterlesen]